Ein Invoice-Portal - viele Möglichkeiten!

Rechnungsversand an Bund, Länder, Deutsche Bahn

Leitweg-ID

Die Leitweg-ID ermoglicht die Adressierung und Weiterleitung der elektronischen Rechnung zu den nachgelagerten Rechnungsbearbeitungssystemen.

Die Leitweg-ID ist ein obligatorischer Bestandteil des XRechnung-Schemas. Die Leitweg-ID kann im Standard XRechnung im BT-10 Buyer Reference verwendet werden.

Die ID hat den folgenden Aufbau:

 

Gegenuberstellung Peppol-ID und Leitweg-ID

  Peppol-ID Leitweg-ID
Muss angegeben werden auf… (Bezug zu 4-Corner-Modell) Strecke 2-3 Strecke 3-4
Bezug Kanal Peppol Alle Eingangskanäle
Verzeichnisdienst SMP (und Peppol Directory) Entsprechend individueller Architektur auf Strecke 3-4
Nutzung Verpflichtend Abhängig von Vorgabe des Bundeslandes / des Bundes, siehe auch Spez. XRechnung
Schema Für Verwaltung i.d.R.: Schema Leitweg-ID mit Präfix 0204: (siehe Codeliste 6523); für Wirtschaft: andere Schemata gemäß Codeliste 6523 (insb. nationale Steuernummer) BT 10 (Text): Wird vorgegeben vom Auftraggeber. Für Verwaltung i.d.R.: Schema Leitweg-ID in BT 10; für Wirtschaft: andere Schemata wahrscheinlich (z.B. UST)
Ziel der Adressierung über Accesspoint (Corner 3) an Behörde (Corner 4) z.B. Konkrete Behörde / Referat / Sachbearbeiter (Corner 4)
Konzeptverantwortung über Accesspoint (Corner 3) an Behörde (Corner 4) z.B. Konkrete Behörde / Referat / Sachbearbeiter (Corner 4)
Konzeptverantwortung Kein Konzept notwendig Einzelne Bundesländer / Bund
Pflege i.d.R. AP-Betreiber im Auftrag seiner Kunden (Corner 4) Abhängig von interner Organisation / Nutzung der Bundesländer / Bund / Kommunen
Semantik keine, muss nur im Peppol-Netz eindeutig sein Entsprechend Konzept: z.B. Organisationsaufbau, siehe auch Spek Leitweg-ID

Quelle: KoSIT

Fur den zentralen Upload besteht ein Konzept darin, dass der Empfanger als so genannte "Leitweg-ID" im Feld Kauferreferenz kodiert wird.

Leitweg-ID-Spezifikation Version 2.0.1

Wie kann Leitweg ID verwendet werden?

Die Leitweg-ID kann zur Adressierung und ggf. Weiterleitung eingehender E-Invoices an Kundenkonto-Verarbeitungssysteme verwendet werden. Um die Akzeptanz und Handhabbarkeit für öffentliche Auftraggeber sowie deren Lieferanten und Dienstleister zu optimieren, haben sich Bund und Länder auf ein einheitliches Standard-Managementsystem XRechnung geeinigt. Es ist zu beachten, dass der Bund und einige Bundesländer die Verwendung der Leitweg-ID beim Versand elektronischer Rechnungen vorschreiben. Die Leitweg-ID oder eine andere Kennung des Rechnungsempfängers wird in der Regel in einer bestimmten Reihenfolge an den Auftragnehmer oder Dienstleister (den Rechnungssteller) weitergegeben.

Hier finden Sie nützliche Fragen und Antworten des Bundesministeriums des Innern, für Bau und Heirmat und des Bundesministeriums der Finanzen zur Leitweg-ID: